Mythos, Natur und Kunst bei Friedrich Hölderlin