Laukhards Dissertation über Giordano Bruno im Kontext der frühneuzeitlichen Bruno-Rezeption